Chiro-Blog

Bewegung gegen chronischen Schmerz bei älteren Patienten

Ein inaktiver Lebensstil rächt sich früher oder später, das ist längst bekannt. Besonders fatal gestaltet sich dies besonders bei älteren Menschen mit chronischen Schmerzen. Um weiteren Schmerz zu vermeiden, bewegt sich diese Menschengruppe (Patientengruppe) erfahrungsgemäß noch weniger.

Stress und Ernährung verändern Darmflora

Im menschlichen Darm leben etwa 160 Arten von Darmbakterien. Ihre Funktion ist es, die Verdauung und die Absorption der Nahrungsmittel für die Energieproduktion zu unterstützen. Zudem sind sie für die Versorgung mit essentiellen Vitaminen und kurzkettigen Fettsäuren von Bedeutung.. Relativ neu sind Erkenntnisse über den Einfluss von Ernährung und Stress auf das Mikrobiom.

Einfluss der Ermüdung auf die Fußmuskulatur

Laufen verbessert den Gesundheitszustand und erhöht die Ausdauer. Laufen erhöht aber auch das Verletzungsrisiko von 20 auf bis zu 80%. Ein Grund für den Anstieg des Verletzungsrisiko kann die Muskelermüdung sein.

In der Regel ist die Sprungbein/Spielbein Achse unterschiedlich muskulär ausgeprägt. Das Sprungbein ist kräftiger als das Standbein. Dieser Umstand führt zu einer Beinasymetrie, beeinflusst werden Schrittfolge und Schrittlänge so wie die Ermüdung der Muskulatur.

Beim Laufen kommt es zu einer Ermüdung der Fußmuskulatur. Die Dorsalextensoren reduzieren ihre Leistungsfähigkeit deutlicher stärker gegenüber den Plantarflexoren. Dieser Unterschied wird der größeren Muskelmasse der Plantarflexoren welche ermüdungswiderstandsfähiger zugeordnet.

Bild: iStock Lizenz 180864616

Eine sinnvolle Verletzungsprävention sollte ein Krafttraining der Fußmuskulatur mit Schwerpunkt auf die weniger leistungsfähigen Dorsalextensoren sein. Die Beinasymetrie (kraftschwächere Bein) sollte ausgeglichen bzw. optimiert werden, das kraftdefizit zwischen Standbein/Sprungbein minimiert werden.

Ein tägliches propriorezeptives Training beider Beinachsen, verbessert die Motorik und trägt wesentlich zur Verletzungprävemtion bei.

Betreuung sportlicher Großereignisse

Bild: istock Lizenz: 0000660842

Die Vorbereitungen für sportliche Großereignisse beginnen für die Mediziner / Therapeuten bereits über ein halbes Jahr vor Beginn.
Bei Großereignissen wie zum Beispiel den olympischen Sommerspielen stehen orthopädische Probleme im Vordergrund. Knapp 810 Behandlungen wurden in den zweieinhalb Wochen der olympischen Sommerspiele 2016 in der Ambulanz der deutschen Olympiamannschaft versorgt.

Sportler brauchen Mineralien

Alle brauchen Mineralien, nicht nur Sportler, die aber in besonderem Maße, insbesondere dann, wenn sie über den Alltagssport hinaus Höchstleistungen erbringen wollen. Dabei spielt der Säure-Basen-Haushalt eine besondere Rolle, weil der ansteigende Milchsäurespiegel unter anaerober Verbrennung der arbeitenden Muskulatur ein Leistungslimit setzt.

Therapeutische Begleitung von Sportlern im Rahmen der TransAlp Challange

Einleitung

Destruktive, gesundheitspolitische Entwicklungen veranlassen den Bürger, vermehrt

eine präventive, eigenverantwortliche, gesunde Lebensführung zu realisieren. In diesem Zusammenhang  kann ein stetiger Zuwachs an sportlichen Aktivitäten verzeichnet werden, was durch steigende Teilnehmerzahlen an Volksläufen und Marathons zu belegen ist.

Schmerzen an Schulter und Halswirbelsäule

Dieser Beitrag ist in erster Linie für die weiblichen Leser gedacht. Sie sind ein Mann und tragen einer dieser „Mann-Bags“, dann lesen Sie bitte weiter. Viele weibliche Patienten in meiner Praxis klagen über Schmerzen an der Schulter und Halswirbelsäule.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen Ok - ich habe verstanden